Start > Auch interessant > Niedersachsen boomt bei Urlaubern
Auch interessant

Niedersachsen boomt bei Urlaubern

Zum Auftakt seiner diesjährigen Sommerreise hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies heute in Hann. Münden erste Tourismuszahlen für das Jahr 2016 präsentiert. Demnach setzt sich der positive Trend aus dem Vorjahr, mit Rekordbesucherzahlen von 13,5 Mio. Gästen und 41 Mio. Übernachtungen, fort. Sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen verbuche Niedersachsen deutliche Zuwächse, sagte Lies. Bereits in den ersten vier Monaten des Jahres 2016 seien die Gästezahlen um 5,3 Prozentpunkte gestiegen, bei den Übernachtungen könne ein Plus von 4,2 Prozent verzeichnet werden. Erstmalig wurden über 10 Mio. Übernachtungen im Zeitraum Januar bis April in Niedersachsen verzeichnet. Bei den Ankünften wurde die 3,5 Mio. Grenze überschritten. Eine aktuell von der Tourismusmarketing Niedersachen GmbH durchgeführte Umfrage bei den niedersächsischen Reiseregionen bestätigt den positiven Trend.

Minister Lies: „Niedersachsen erlebt derzeit bei den Urlaubern einen regelrechten Boom. Die Reiseregionen des Landes sind mit dem Geschäft in der ersten Jahreshälfte sehr zufrieden. Die Buchungslage für die Sommerferien ist gut. Angesichts des anhaltenden Trends zum Urlaub im eigenen Land bin ich optimistisch, dass wir auch ein gutes Jahresergebnis erzielen werden. Wichtig ist es jedoch, dass wir weiter an unserem Erfolg hart arbeiten. Es gilt, Potenziale zu erkennen, Akzente zu setzen und mutig touristische Ideen zu entwickeln. Unser Tourismuskonzept mit den Schwerpunkten Natur und Nachhaltigkeit, Aktiv, Kultur und Gesundheit bietet da die richtige Orientierung. Umsetzen müssen es die touristischen Akteure vor Ort. Unser schönes Bundesland mit seinen einzigartigen Naturlandschaften bietet dafür die besten Voraussetzungen.

Schon jetzt trägt die Tourismuspolitik des Landes Früchte.“Bei einer kurzen Schifffahrt auf der Weser lobte Minister Lies auch das touristische Angebot der Weserregion. Gerade im Aktivbereich machten sich die guten Angebote für Wanderer und Radfahrer bemerkbar. Aber auch die Städte am Ufer der Weser seien immer einen Besuch wert. Minister Lies: „Das Weserbergland besticht durch seine Landschaft. Für Naturliebhaber und Aktivurlauber bietet die Region nicht nur die perfekte Kulisse sondern hält auch die geeigneten Angebote parat. Gerade für Wanderer und Radfahrer ist das Weserbergland mit fünf Radfernwegen und zwei Qualitäts-Wanderwegen sowie speziellen Angeboten für Mountain- und E-Biker ein Eldorado. Die steigenden Besucherzahlen geben den Touristikern der Region Recht. Erstmalig wurden mehr als 900.000 Übernachtungen im Zeitraum Januar bis April im Reisegebiet Weserbergland-Südniedersachsen verzeichnet, das ist ein Plus von 4,2 Prozent. Wer im Tourismusbereich punkten möchte, muss Trends und Bedürfnisse seiner Urlauber erkennen und kontinuierlich in die Qualität seiner Angebote investieren. Das Land unterstützt im Rahmen der Tourismusförderung gerne geeignete touristische Projektideen.“

Die Sommerreise des Ministers vom 25.07.2016 bis 29.07.2016 steht in diesem Jahr unter dem Thema „Starke Wirtschaft, starkes Niedersachsen“. Mit einem Bruttoumsatz von rund 15. Mrd. Euro jährlich und 340.000 Vollzeitbeschäftigten ist der Tourismus eine der wichtigsten Branchen in Niedersachsen.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: