Start > Mach mit! > Hannover kocht > Mokka-Zimtsterne
Hannover kocht

Mokka-Zimtsterne

Zutaten

Zimtsterne Masse

  • 125 g Marzipan-Rohmasse
  • 3 El lösliches Espressopulver
  • 3 Eiweiß
  • Salz
  • 300 g Puderzucker
  • 250 g Mandeln, fein gemahlen
  • 1/2 Tl gemahlener Zimt

Guss

  • 1 Tl lösliches Espressopulver

Außerdem

  • Klarsichtfolie
  • Spritzbeutel
  • Backpapier
  • Holzstäbchen
  • 4 El gemahlene Mandeln

Zubereitung

  1. Marzipan grob raspeln. Espressopulver in 1 El heißem Wasser auflösen. Eiweiß mit 1 Prise Salz und Puderzucker in 4-5 Minuten zu einem sehr festen Eischnee schlagen. 125 g vom Eischnee für den Guss abgedeckt kalt stellen. Marzipan, Mandeln, aufgelöstes Espressopulver und Zimt zum übrigen Eischnee geben. Mit den Knethaken der Küchenmaschine oder eines Handrührers gut unterarbeiten, bis eine glatte Masse entsteht. In Folie gewickelt 2 Sunden kalt stellen.
  2. Vom beiseite gestellten Guss 1 El abnehmen. 1 Tl Espressopulver und 1/2 Tl Wasser verrühren und damit verrühren. In einen Einweg-Spritzbeutel oder einen kleinen Gefrierbeutel füllen.
  3. 1/3 der Zimtsternmasse aus dem Kühlschrank nehmen. Zwischen 2 Lagen Backpapier ca. 1 cm dick ausrollen. Mit ca. 1/4 vom übrigen weißen Eischnee-Guss bestreichen. Am besten mit einem in Wasser getauchten Zimtstern-Ausstecher (5 cm Größe) dicht an dicht ausstechen. Zimtsterne auf Bleche mit Backpapier setzen. Braunen Guss in Streifen darüberspritzen und mit einem in Wasser getauchten Holzstäbchen den braunen in den weißen Guss ziehen (siehe Tipp unten).
  4. Die Reste der Zimtsternmasse mit dem zweiten Drittel Zimtsternmasse aus dem Kühlschrank verkneten. Wie oben beschrieben verarbeiten. Restlichen Teig ebenso verarbeiten. Die recht weichen Reste mit 3-4 El gemahlenen Mandeln verkneten und verarbeiten. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Gas 1-2, Umluft 150 Grad) auf der untersten Schiene 12 Minuten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.
  5. Tipp 1: Zimtsterne richtig dekorieren1. Das braun-weiße Muster für die Zimtsterne wird mitgebacken. Es entsteht noch auf dem Teig: Basis ist Eischnee mit Puderzucker. Er muss sehr fest sein, damit er stabil bleibt. Das Eiweiß sollte so frisch wie möglich sein und am besten von tagesfrischen Eiern stammen. Diesen Guss auf den Teig streichen, dann erst die Sterne ausstechen.2. 1 Tl Espresso mit 1/2 Tl Wasser verrühren und mit 1 El Eischnee mischen. Für eine rosa Verzierung 1 1/2 Tl Himbeersirup nehmen. 3. Den braunen Guss in einen Einwegspritzbeutel füllen und eine sehr feine Spitze abschneiden. Dann parallel verlaufende Streifen auf den weißen Guss spritzen. Ein Holzstäbchen in Wasser tauchen und im rechten Winkel über die braunen Streifen ziehen. Danach backen.
  6. Tipp 2: Die Plätzchen halten 6-8 Wochen. Schichten Sie die Plätzchen sortenweise in Blechdosen zwischen Lagen von Butterbrot- oder Backpapier. Sie sollten kühl und trocken stehen.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: