Start > Aktuelles > HAIP Geschäftstelle im Neuen Rathaus-Hannover
Rathaus-Hannover
Aktuelles

HAIP Geschäftstelle im Neuen Rathaus-Hannover

Hannover – Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am Montag, 6. Februar, im Gleichstellungsausschuss bekannt gegeben, dass für das HAnnoversche InterventionsProgramm gegen (Männer)Gewalt in der Familie – HAIP eine Geschäftsstelle im Referat für Frauen und Gleichstellung der Landeshauptstadt im Rathaus-Hannover eingerichtet wird.

Der Runde Tisch HAIP besteht seit 1992 und wird seit dem In-Kraft-Treten einer entsprechenden Verfügung des Polizeipräsidenten im Jahr 1997 als Interventionsprogramm umgesetzt. Die Federführung lag von Beginn an bei der Gleichstellungsbeauftragten. Somit war auch die Koordination des Netzwerks im Referat für Frauen und Gleichstellung angesiedelt. Die Koordination wird seit Jahren von einem Team, bestehend aus der Gleichstellungsbeauftragten und zwei Vertreterinnen aus dem Runden Tisch HAIP sowie einer Mitarbeiterin im Referat für Frauen und Gleichstellung, geleistet. In den letzten Jahren wurde das Netzwerk größer, die Zahl der Arbeitsgruppen hat sich erhöht und die Themenvielfalt um Häusliche Gewalt ist gewachsen. Dazu gehört unter anderem das neue Angebot des Beratungs- und Therapiezentrum Hannover für Frauen, die Gewalt gegen ihren (Ex)Partner ausüben, Gewalt im Alter oder auch in Teenager Beziehung sowie die Weiterentwicklung der Beratungsarbeit im Anschluss an die Intervention. Das hat Auswirkungen auf die Ausrichtung von HAIP und insbesondere auch auf den Koordinationsaufwand.

„Mit der direkten Verbindung und Ansiedlung der Geschäftsstelle bei der Gleichstellungsbeauftragten im Referat für Frauen und Gleichstellung sorgen wir dafür, dass die hohen Standards und der hohe Grad an Professionalität, die in der Arbeit schon erreicht wurden, erhalten und kontinuierlich entwickelt und die Aufgaben professionell und zukunftsorientiert weitergeführt werden,“ erklärte der Oberbürgermeister.

(HCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: