Start > Aktuelles > Neues Universitätsgebäude an der Wilhelm-Busch-Straße
Themenfoto
Aktuelles

Neues Universitätsgebäude an der Wilhelm-Busch-Straße

Hannover – In der Nordstadt wird in diesem Jahr ein weiteres neues Gebäude für die Leibniz Universität Hannover entstehen. An der Wilhelm-Busch-Straße im Innenhofbereich hinter den Hausnummern 8 bis 10 (hinter dem Studentenwohnheim Klaus Bahlsen) wird ein dreigeschossiges Gebäude mit Büroräumen für etwa 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gebäudemanagements gebaut.

Die Bauarbeiten starten in dieser Woche mit der Fällung von 34 Laubbäumen in dem Bereich zwischen Wilhelm-Busch-Straße, Schloßwender Straße und Am Judenkirchhof. Voraussetzung war die Prüfung, ob es dort schützenswerte Vögel, Fledermäuse oder Ähnliches gibt, was nicht der Fall ist, sowie Ausgleichspflanzungen von Laubbäumen. Als Ersatz für die Ahorne, Robinien, Birken und anderen Bäume, die weichen müssen, plant die Leibniz Universität Ausgleichspflanzungen auf Universitätsflächen im Umkreis der Wilhelm-Busch-Straße.   

In dem neuen Gebäude werden viele neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Baudezernats arbeiten. Die Leibniz Universität Hannover stockt diesen Bereich der Verwaltung personell auf, weil das Land Niedersachsen ab Januar 2019 die volle Bauherreneigenschaft auf die Universität überträgt. Damit wird die Hochschule künftig Bauvorhaben und die Instandsetzung ihrer Gebäude und Liegenschaften eigenverantwortlich planen und umsetzen.

Nach den Baumfällarbeiten soll es dort voraussichtlich Ende März mit vorbereitenden Erdbauarbeiten weitergehen, bevor der Rohbau für das Gebäude in Holzbauweise mit rund 500 Quadratmetern Grundfläche entsteht. Der Bau wird rund zwei Millionen Euro kosten.

Teilen Sie diesen Beitrag: