Start > Dies und Das > Sport > Favorit Yaa Salaam gewinnt den Preis der Privatbank ODDO BHF
(Foto:Hannoverscher Rennverein e. V)
Sport

Favorit Yaa Salaam gewinnt den Preis der Privatbank ODDO BHF

(Hannover, 8. Juni 2018) Nach dem Feierabend auf die Galopprennbahn. Das war das Motto beim heutigen After-Work-Renntag auf der Neuen Bult. 4.400 Zuschauer nahmen diese Chance wahr und sahen hochinteressanten Galopprennsport mit den besten deutschen Sattelkünstlern.

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stand der Preis der Privatbank ODDO BHF, ein Ausgleich I. Der bereits im Mai erfolgreiche Yaa Salaam aus dem Stall von Andreas Wöhler ließ unter Stalljockey Eduardo Pedroza nichts anbrennen. In der Zielgeraden stieß der im Besitz des Arabers Jaber Abdullah stehende Vierjährige durch das Feld und machte kurzen Prozess. Platz 2 belegte mit einer Pferdelänge Rückstand Fort Good Hope, Platz 3 Abendwind. Der lokale Hoffnungsträger Boscaccio, bis dato auf der Neuen Bult unbesiegt, hatte früh die Führung übernommen. In der Zielgeraden wurde der Derbyfavorit von 2016 überlaufen und endete auf Platz 6 im siebenköpfigen Feld.

Ein weiteres Highlight war der Preis der Volksbank Hameln-Stadthagen, ein Ausgleich II. Der aus Dresden angereiste Glad Libero setzte sich mit dem letztjährigen Derbysiegreiter Maxim Pecheur trotz Höchstgewicht gegen Edith und Auenwolf durch. Als Doppelsieger feiern lassen konnten sich Trainer Toni Potters und Jockey Adrie de Vries. Sie gewannen mit Ovambo Princess die HTA-Trophy und mit Rose of Eden den „neues aus hamburg“-Cup. Der Wettumsatz betrug bei 78.453,61 Euro.

Der nächste Renntag auf der Neuen Bult findet bereits am Samstag in einer Woche statt. Am 16. Juni steht der „Renntag der Wohnungswirtschaft“ an. Beginn ist gegen 13 Uhr. Auf dem Rennbahngelände wird ein großes Kinderfest mit Bühnenprogramm organisiert.

HCN/sa

Teilen Sie diesen Beitrag: