Start > Mach mit! > Hannover kocht > Keule und Brust von der Ente 
mit Portwein-Schokoladen-Sauce
Ente 
mit Portwein-Schokoladen-Sauce (Foto: Thorsten Suedfels )
Hannover kocht

Keule und Brust von der Ente 
mit Portwein-Schokoladen-Sauce

Hannover – Klassisch? Von wegen! Dem Rotkohl verleihen Kumquats, den Knödeln Physalis Rafinesse. Und in der Sauce glänzt Schokolade.

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Gewürzmischung:
  • 15 schwarze Pfefferkörner
  • 12 Wacholderbeeren
  • 3 Gewürznelken
  • 2 Sternanis, (zerdrückt)
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 1 Tl grobes Meersalz
  • 1 Tl Zimtpulver
  • Fleisch und Sauce
  • 2 Entenbrustfilets, (à 200 g)
  • 4 Entenkeulen, (à ca. 200 g)
  • 200 g Pastinaken
  • 200 g Knollensellerie
  • 200 g Zwiebeln
  • 10 Stiele Thymian
  • 1 El Entenschmalz, (weich; ersatzweise Gänseschmalz)
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 250 ml Entenfond
  • 100 ml roter Portwein
  • 3 Tl Kartoffelstärke
  • 9 g Zartbitterschokolade, (55 % Kakao)
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  • Für die Gewürzmischung Pfeffer, Wacholder, Nelken, Anis, Koriander und Salz im Mörser fein zerstoßen. Zimt untermischen.
  • Haut der Entenbrüste mit einem scharfen Messer längs im Abstand von 1 cm einschneiden (dabei nicht ins Fleisch schneiden!). Keulen und Brüste mit der Gewürzmischung rundum einreiben und abgedeckt 30 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Pastinaken und Sellerie putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln in 1 cm große Würfel schneiden. Blättchen von 6 Thymianstielen abzupfen, mit dem Gemüse und dem Schmalz in der Fettpfanne des Backofens mischen und ausbreiten.
  • Entenkeulen mit der Hautseite nach oben auf dem Backofenrost im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) in der 2. Schiene von unten 20 Minuten braten, die Fettpfanne dabei direkt unter den Rost schieben.
  • Inzwischen Rotwein erhitzen, in die Fettpfanne geben und weitere 15 Minuten schmoren. Entenfond und 250 ml Wasser aufkochen, in die Fettpfanne geben, weitere 30 Minuten schmoren.
  • Entenbrüste auf der Hautseite in eine kalte Pfanne ohne Fett legen. Bei starker Hitze auf der Hautseite 4-5 Minuten goldbraun anbraten, wenden und auf der Fleischseite bei mittlerer Hitze weitere 3 Minuten braten. Rost und Fettpfanne aus dem Backofen nehmen. Keulen und Entenbrüste auf ein Backblech legen und auf der 2. Schiene von unten weitere 15 Minuten braten, dabei die Temperatur auf 100 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) reduzieren.
  • Inzwischen Portwein in einer Sauteuse (oder einem kleinen Topf) bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen. Gemüse und Sauce durch ein feines Sieb in einen Topf gießen, gut ausdrücken. Sauce am besten mit einem Fettkännchen entfetten und zum Portwein geben. Sauce aufkochen und mit der in wenig kaltem Wasser gerührten Stärke binden. Schokolade in der Sauce schmelzen lassen und bei mildester Hitze zugedeckt warm halten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Keulen und Brüste aus dem Backofen nehmen und den Backofengrill vorheizen. Brüste in Alufolie wickeln und ruhen lassen. Keulen auf dem Backblech auf der 2. Schiene von oben kurz knusprig übergrillen. Brüste in Scheiben schneiden. Keulen und Brüste mit dem restlichen Thymian bestreuen und mit Sauce, Quittenrotkohl und Kartoffelknödeln (siehe Rezepte: Quittenrotkohl mit Kumquats, Kartoffelknödel mit Physalisfüllung) anrichten.
  • Wein-Tipp: Die Ente in kraftvoller Sauce begleitet ein würziger Beaujolais besonders gut.

HCN/essenundtrinken/lw

Teilen Sie diesen Beitrag: