Start > Polizeimeldungen-Hannover > Falsche Polizeibeamte erbeuten 8 000 Euro und hochwertige Goldmünzen – Wer kann Hinweise geben?
(Themenfoto)
Polizeimeldungen-Hannover

Falsche Polizeibeamte erbeuten 8 000 Euro und hochwertige Goldmünzen – Wer kann Hinweise geben?

Hannover – Gegenüber einer 88-jährigen Hannoveranerin haben sich Montag (07.01.2019) bislang unbekannte Täter als Polizeibeamte ausgeben und trickreich Beute gemacht. Nun sucht die Kripo Zeugen des Vorfalls an der Calenberger Straße (Calenberger Neustadt).

Bisherigen Erkenntnissen der Ermittlungsgruppe (EG) Trick zufolge hatte gegen 10:00 Uhr eine Beamtin vom Landeskriminalamt bei der Seniorin angerufen und von einem festgenommenen Einbrecher in ihrer Nachbarschaft berichtet. Da auch die 88-Jährige von den Tätern abgehört worden sei, forderte sie die vermeintliche Beamtin auf, ihre Wertsachen in Sicherheit zu bringen. Daher sollte die Hannoveranerin die Gegenstände vor ihre Wohnungstür legen. Im Anschluss würden die Sachen von einem Kollegen abgeholt und zur Überprüfung an die Staatsanwaltschaft übergeben werden. In mehreren Telefonaten, bei denen zwischenzeitlich die Gesprächspartner gewechselt worden waren, brachten die falschen Polizisten die Seniorin trickreich dazu, letztendlich etwa 8 000 Euro sowie wertvolle Goldmünzen vor die Tür ihrer Wohnung zu legen.

Zur Mittagszeit klingelte es an ihrer Tür und sie beobachtete durch den Spion, wie ein etwa 20 bis 30 Jahre alter, schlanker Mann die Sachen im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses an sich nahm und im Anschluss aus dem Gebäude in unbekannte Richtung flüchtete.

Nun erhoffen sich die Beamten der EG Trick Zeugenhinweise zu dem unbekannten Abholer. Diese nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

Da die Ermittler aktuell regionsweit zahlreiche Anrufe von falschen Polizeibeamten registrieren, warnt sie ausdrücklich vor der Masche und bittet die Bevölkerung, solche Anrufe der Polizei zu melden.

Weitergehende Informationen sowie Präventionstipps zum Phänomen falsche Polizeibeamte erhalten Sie unter folgendem Link:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-im-namen-der-polizei/

HCN/pdh/lw

Teilen Sie diesen Beitrag: