Start > Dies und Das > Sport > Vier Spieler und ein Coach: Hannover 96 präsentiert eSports-Team
Hannover 96 hat am Mittwoch sein eSports-Team präsentiert (Foto: Hannover 96)
Sport

Vier Spieler und ein Coach: Hannover 96 präsentiert eSports-Team

Hannover – Die Spiele auf dem virtuellen Rasen können beginnen: Hannover 96 hat am Mittwoch sein eSports-Team präsentiert. Neben 96-Nachwuchsspieler Erol Bernhardt, der die Roten bereits in der vergangenen Saison in der Virtuellen Bundesliga (VBL) würdig vertreten hat, werden ab sofort auch die international erfahrenen Topspieler David „DHoudek“ Houdek (X1) und Marco „It4chi“ Becker (PS4) im 96-Trikot an der Konsole sitzen. Houdek wird Hannover 96 bereits im Januar beim großen FIFA eWorld Cup Major-Turnier vertreten. Gemeinsam mit Becker wird er zudem beim eClub World Cup antreten. Komplettiert wird das starke 96-Team mit dem Multi-Konsolen-Talent Christoph „Chrissi“ Strietzel (X1 & PS4).

Auch für die Position des Coaches hat Hannover 96 einen erfahrenen eSportler und ehemaligen deutschen Meister verpflichtet: Dennis Jackson. Er wird das vielseitige 96-Quartett anführen, das bei FIFA-Turnieren im In- und Ausland eine bedeutende Rolle spielen soll.
Josip Grbavac (Bereichsleiter Marketing bei Hannover 96): „Wir freuen uns riesig, dass es jetzt endlich losgeht. Ich finde, dass wir ein tolles, konkurrenzfähiges Team haben, mit vielen unterschiedlichen Typen. Besonders freut es mich, dass wir den Weg mit Erol weitergehen. Er ist ein Eigengewächs und macht nun den nächsten Schritt bei Hannover 96. Das zeigt, dass wir auch im Bereich eSports auf Talente setzen und unser Projekt nachhaltig wirkt.“

Dennis Jackson (31 Jahre, Hannover, Coach): „Als waschechter Niedersachse verbinde ich viel Positives mit Hannover 96. Daher ist es grandios, dass ich nun Teil dieses Vereins sein darf. Hannover 96 hat das Potential, das im eSports liegt, erkannt und will nicht nur eine kleine Rolle darin spielen. Der Verein will diesen neuen Sport in Deutschland mitgestalten. Das spürt man bei allen Beteiligten, und es stärkt uns auf dem gemeinsamen Weg nach oben.“

Christoph Strietzel (18 Jahre, Berlin, X1 und PS4): „Ich bin sehr glücklich darüber, meinen großen Traum leben zu können und Hannover 96 repräsentieren zu dürfen. Der Klub hat mir gezeigt, dass er den eSport ernst nimmt, und dass ich eine große Rolle in den Plänen von Hannover 96 spiele. Für das mir entgegengebrachte große Vertrauen bin ich ihnen unglaublich dankbar.“

Erol Bernhardt (22 Jahre, Hamburg, PS4): „Als ich im vergangenen Jahr Hannover 96 vertreten habe, ist mir sofort aufgefallen, wie überragend die Atmosphäre im Verein ist. Mir ist sofort klar gewesen, dass ich langfristig für diesen tollen Verein spielen möchte, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Ich bin eSR und Hannover 96 sehr dankbar für diese Chance und werde mein Bestes geben, um dem Verein zu helfen und Erfolge für Hannover zu erringen.“

Marco Becker (22 Jahre, Darmstadt, PS4): „Durch das letzte Jahr beim 1. FSV Mainz 05 habe ich sehr viel Erfahrung gewonnen und werde diese nun bei Hannover 96 einbringen, um ein würdiger Repräsentant des Vereins zu sein. Ich werde mein Bestes geben, um den Verein national wie international ideal zu vertreten. Für Hannover 96 zu spielen, ist eine große Chance, und wir werden gemeinsam an einer glorreichen eSports-Zukunft arbeiten.“
David Houdek (23 Jahre, Grevenbroich, X1): „Es ist eine große Ehre für mich, einen so traditionsreichen Klub wie Hannover 96 vertreten zu dürfen. Der Empfang war sehr herzlich und familiär. Ich freue mich außerordentlich auf die anstehenden Aufgaben und werde vollen Einsatz zeigen, um Hannover 96 bestmöglich zu repräsentieren.“

Über eSportsReputation GmbH (eSR):
Die eSportsReputation GmbH (eSR) ist eine der weltweit führenden FIFA-eSports-Agenturen mit Vertretungen in Berlin, München, Hamburg, Wien, Zürich und London. Rund 60 FIFA-eSportler aus vier Kontinenten werden derzeit von eSR vertreten, gecoacht und betreut. Darunter sind ehemalige Weltmeister, Europameister sowie amtierende deutsche Meister. Coaches mit über zehnjähriger FIFA-Erfahrung kümmern sich weltweit um FIFA-Talente und Spitzenspieler. eSR unterstützt unter anderem die eSports-Aktivitäten von Manchester City, FC Basel, Rapid Wien, Besiktas Istanbul, AS Rom, RB Leipzig, Hamburger SV, Hannover 96 und weiteren deutschen und internationalen Fußballvereinen.
Geschäftsführer Sport von eSR ist Joshua Begehr, selbst ehemaliger FIFA-Weltmeister, mehrfacher Europameister und achtfacher deutscher Meister.

HCN/hannover96/lw

Teilen Sie diesen Beitrag: