Start > Aktuelles > Bodenaustausch auf einer Grünfläche in Misburg
Im Februar wird im Stadtteil Misburg-Nord eine kleinräumige Bodensanierungsmaßnahme erfolgen. (Themenfoto)
Aktuelles

Bodenaustausch auf einer Grünfläche in Misburg

Hannover – Auf Veranlassung des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover wird im Februar im Bereich der Grünfläche am Gertsertsweg im Stadtteil Misburg-Nord eine kleinräumige Bodensanierungsmaßnahme erfolgen.

Bei Bodenuntersuchungen, die im Sommer 2015 auf der Grünfläche durchgeführt wurden, waren in einem verfüllten Bombentrichter bis etwa ein Meter Tiefe Ölrückstände angetroffen worden. Der nach aktuellem Kenntnisstand etwa 150 bis 400 Quadratmeter große Bereich wurde zunächst durch die Abdeckung mit einer Folie und mit sauberem Boden gesichert.

Der belastete Boden wird nun ausgehoben und durch sauberen Boden ersetzt. Während der Baumaßnahmen werden Teilbereiche der Grünfläche sowie die Zuwegung über die Verlängerung des Aubrywegs gesperrt. Dazu werden Bauzäune entlang des Wegs und um den Aushubbereich und den erforderlichen Arbeitsraum inklusive Stellfläche für die Container herum aufgestellt.

Der Spielplatz Gertsertsweg, der im Nordosten an die Grünfläche angrenzt, ist während der Maßnahme nicht über die Verlängerung des Aubryweges erreichbar, sondern kann über die südlichen und östlichen Spielplatzeingänge betreten werden. Er ist aber nicht von den Maßnahmen betroffen und kann ohne Einschränkungen genutzt werden.

Die Wege werden für den Lkw-Verkehr mit sogenannten Baggermatratzen ausgelegt, um eine Verdichtung des Bodens im Bereich der Grünfläche bzw. Schäden an der Zuwegung zu verhindern. Das ausgehobene belastete Bodenmaterial wird in abgedeckte Container gefüllt und an jedem Arbeitstag abgefahren. Nach den Aushubarbeiten wird der Bereich mit unbelastetem Boden verfüllt, abschließend wird Rasen eingesät.

Mit der Baustellensicherung wurde heute (6. Februar) begonnen. Ab kommendem Montag (11. Februar) folgen die rund eine Woche dauernden Aushubarbeiten. Der Rückbau der Baustelle soll bis 22. Februar abgeschlossen sein. Die täglichen Arbeitszeiten liegen zwischen 7 und 16 Uhr.

Für Fragen von Anwohner*innen steht der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün unter der Telefonnummer (05 11) 1 68 – 4 38 48 und per Mail unter 67.12@hannover-stadt.de zur Verfügung.

HCN/su

Teilen Sie diesen Beitrag: