Start > Aktuelles > Kleintransporter brennt auf der BAB 37
Am 13.03.19 kam es auf der BAB 37 zwischen dem Autobahnkreuz Buchholz und der Anschlussstelle Misburg, in Fahrtrichtung Hannover, zu einem Brand eines Kleintransporters. (Themenfoto/kl. Foto: Feuerwehr Hannover)
Aktuelles

Kleintransporter brennt auf der BAB 37

Hannover – Auf der BAB 37 zwischen dem Autobahnkreuz Buchholz und der Anschlussstelle Misburg, in Fahrtrichtung Hannover, kam es am gestrigen Mittwoch zu einem Brand eines Kleintransporters.

Personen wurden nicht verletzt.

Um 13:07 Uhr erhielt die Regionsleitstelle Hannover die Meldung über einen qualmenden Kleintransporter auf der BAB 37 zwischen dem Autobahnkreuz Buchholz und der Anschlussstelle Misburg in Fahrtrichtung Hannover.

Hierzu wurde der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 5 und die Freiwillige Feuerwehr Misburg alarmiert. Der Fahrer sowie der Beifahrer schafften es noch rechtzeitig, das Fahrzeug auf dem Standstreifen abzustellen und sich in Sicherheit zu begeben.

Der Citroen Jumpy stand beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits im Vollbrand. Zudem brannten auslaufende Kraftstoffe und das Feuer hatte auf die angrenzende Böschung übergegriffen.

Die Brandbekämpfung konnte durch zwei Trupps unter Atemschutz mit einem Schaumrohr sowie mit einem Strahlrohr sichergestellt werden. Zeitgleich wurden vier Schachtabdeckungen vorgenommen, um Löschwasser, das mit den auslaufenden Betriebsstoffen vermischt war, an dem Eindringen in die Kanalisation zu hindern.

Das Feuer wurde durch die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle gebracht. Durch die Rauchentwicklung kam es zu erheblichen Sichtbehinderungen auf beiden Fahrspuren der Autobahn.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst Hannover waren mit 7 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften für rund zwei Stunden im Einsatz.

HCN/su

Teilen Sie diesen Beitrag: