Start > Dies und Das > Sport > Katrin Friedrich verabschiedet sich mit Regionstitel vom Leistungssport
Astrid Grein (htp), Nia Carstensen, Simon Heiden, Katrin Friedrich, Christian Haupt, Thomas Heitmann (Foto: eichels: Event GmbH)
Sport

Katrin Friedrich verabschiedet sich mit Regionstitel vom Leistungssport

Hannover – Für Triathlon-Dauerbrennerin Katrin Friedrich schloss sich ein Kreis: „Ich habe vor 25 Jahren am Maschsee meinen ersten Triathlon absolviert“, so die erfolgreiche Vielseitigkeitsathletin von Hannover 96:

„Dass ich jetzt – quasi zum Silberjubiläum – in meiner Heimatstadt den Sieg und den Landesmeistertitel einfahren konnte, ist schon sehr besonders und ein toller Abschluss meiner Karriere als Leistungssportlerin.“

Friedrich nun aus den Händen von htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann auch noch die Ehrung für den Regionsmeistertitel über die Olympische Distanz entgegennehmen konnte, wertete den Erfolg noch weiter auf.

Bei den Herren sicherte sich bei den im Rahmen des 13. „Maschsee Triathlon“ ausgerichteten Titelkämpfen ihr Vereinskollege Christian Haupt den Titel. „Ich bin ein Kind der Region“, freute sich der zweifache Ironman-Sieger von Hawaii nach dem Sieg:

„Da ist es doch klar, dass ich mein Heimrennen immer gewinnen will und der Regionsmeistertitel für mich eine ganz besondere emotionale Bedeutung hat.“

Die ebenfalls am Maschsee vergebenen Regionsmeistertitel über die Volksdistanz gewannen Nia Carstensen (ebenfalls Hannover 96 – Triathlon) sowie der vereinslose Simon Heiden. Die Gewinner in der htp-Speedzone waren Dorothee Polte und Markus Bremer (beide OD) sowie Lisa Gerß und Martin Sonnkvist auf der Sprint Distanz.

HCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: