Start > Aktuelles > Neuer Kaufmännischer Direktor Markus Wolf am KRH Klinikum Nordstadt
Bekanntes Gesicht und eine neue Funktion. KRH Geschäftsführerin Finanzen Barbara Schulte gratuliert Markus Wolf zum Karriereschritt innerhalb des Konzerns und zur neuen Position als Kaufmännischer Direktor am KRH Klinikum Nordstadt (Foto: KRH Klinikum Region Hannover)
Aktuelles

Neuer Kaufmännischer Direktor Markus Wolf am KRH Klinikum Nordstadt

Markus Wolf komplettiert die Führungsmannschaft in der Mitte

Hannover – Ab August ist Markus Wolf der neue Kaufmännische Direktor am KRH Klinikum Nordstadt. Damit ist ein weiterer Meilenstein geschafft, die Leitungsstruktur im KRH Klinikum Mitte bedarfsgerecht und zukunftsorientiert auszurichten.

Der Volkswirt wechselt aus der Position des Verwaltungsleiters am Nordstadt. „Ich freue mich sehr, dass Herr Wolf bereit ist, diese verantwortungsvolle Position im Unternehmen zu übernehmen“, betont Barbara Schulte, KRH Geschäftsführerin Finanzen und Infrastruktur.

„Aus der langjährigen Zusammenarbeit wissen wir sehr genau, was wir an ihm haben. Es ist unser erklärtes Ziel, Menschen im KRH zu fördern und sie zu unterstützen, sich entwickeln zu können. Dieser Karriereschritt von Herrn Wolf ist ein gutes Beispiel dafür.“

Markus Wolf ist seit 2014 im Unternehmen. Damals startete er als Referent der Geschäftsführung mitten in der Konsolidierungsphase und war an der Entwicklung der Medizinstrategie 2020 beteiligt. 2017 übernahm er dann den Posten als Verwaltungsleiter am KRH Klinikum Nordstadt.

Für den Geschäftsführenden Direktor am KRH Klinikum Mitte Michael Schmitt ist diese Besetzung eine unbedingte Notwendigkeit.

„Wir sind dabei, die Leitungsebenen in der Mitte neu aufzustellen. Besonders im KRH Klinikum Nordstadt schlummern derzeit so viele Potentiale, die wir noch nicht ausreichend nutzen, dass wir hier jemanden brauchen, der die Kompetenz und Erfahrung mitbringt und gleichzeitig eine hohe Akzeptanz bei den hier Beschäftigten besitzt, um hier weiter wirksam zu sein. Herr Wolf ist für diese Rolle ein echter Wunschpartner.“

Wolf ist gebürtiger Karlsruher. Während seines Zivildienstes bekam er einen ersten direkten Einblick in die Welt eines privaten Krankenhauses. Die Begeisterung für die medizinische und pflegerische Versorgung von Menschen ließ ihn auch während seines Studiums in Heidelberg nicht los.

„Ich habe mich bereits früh besonders für die gesundheitsökonomischen Themen interessiert“, berichtet der 37-Jährige. „Gerade die zentrale Frage, wie können wir die Ressourcen möglichst so einsetzen, dass sie bestmöglich für die Patientinnen und Patienten genutzt werden können, ist für mich bis Motivation meines Handelns.“

Schon kurz nach seinem Start beim Klinikum Region Hannover entdeckte Wolf sein besonderes Interesse an dem Standort in Hannovers Nordstadt.

„Ich mag die Menschen hier einfach gerne und sehe ganz viele Möglichkeiten, wo wir gemeinsam unsere Fähigkeiten und Möglichkeiten besser zur Geltung bringen können. Hier freue ich mich darauf, gemeinsam mit meinen Direktoriumskollegen und den Teams hier am Standort, dieses tolle Krankenhaus weiter nach vorne bringen zu können.“

Wolf beschreibt sich selber als kommunikativ, mitnehmend, zuhörend und unterstützend. Er ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder.

HCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: