Start > Aktuelles > 800 Gäste gehen „zurück in die Zukunft“ auf der Media-Night 2019
Ein beliebtes Motiv. Ein nachgebauter DeLorian vor dem Eingangsbereich./HCN
Aktuelles

800 Gäste gehen „zurück in die Zukunft“ auf der Media-Night 2019

Hannover – Etwa 800 geladene Gäste feierten bei der 22. Media Night im Schloss Herrenhausen eine rauschende Party bei schönstem Wetter und nutzten das Fest zum u.a. Netzwerken.

Außerirdische als Service-Kräfte, eine Zeitmaschine in Form eines DeLorian Sportwagens vor dem Eingang der Media Night – das alljährliche Treffen der Medienbranche in Hannover stand in im Jahr 2019 ganz im Zeichen der Zukunft.

„Die Zeit bliebt nicht stehen, wir müssen weiter umdenken, die Zukunft steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. In zehn Jahren werden wir, auch kostentechnisch nicht mehr in der Lage sein, beispielsweise eine gedruckte Zeitung in jeden Haushalt, in jedes Dorf zu transportieren. Alle sind auf einem guten Weg, die modernen Medien weiter zu entwickeln. Heute haben Sie die Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen und gute Gespräche zu führen. Wenn Sie hier heute keinen Spaß haben, dann sind Sie selbst Schuld“, so der Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt, Andreas Fischer, der damit die Veranstaltung, gemeinsam mit den Moderatoren Jasmin Wiegand (RTL) und Uwe Willmann (Sat.1) eröffnete.

Weiße Perücken der „außerirdischen“ Servicekräfte, Schwarzlicht im Eingangstunnel, ein Roboter vor der Eingangstür und der über 2 Meter große Roboter NOX, all das erzeugte bei den Besuchern sofort „Future-Feeling“. Im Gegensatz dazu die Erinnerungen an Marty McFly im berühmten Film „Zurück in die Zukunft“. Nach dem Motto, die Erinnerungen an alte Zeiten sind klasse, aber jetzt wird in die Zukunft geschaut, feierten die Gäste bis spät in die Nacht.

Bei schönstem Wetter flanierten die geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien über das Gelände der Herrenhäuser Gärten, genossen bei kühlen Getränken und leckerem Essen einen rundum gelungenen Abend.

HCN/bs

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag: