Start > Aktuelles > Schulbeginn: Verstärkte Kontrollen des Verkehrsaußendienstes
(Foto: Themenfoto)
Aktuelles

Schulbeginn: Verstärkte Kontrollen des Verkehrsaußendienstes

Hannover – Die Schulferien gehen zu Ende, zudem werden am Sonnabend (17. August) die neuen Schulanfänger*innen im Stadtgebiet eingeschult.

Der Verkehrsaußendienst der Landeshauptstadt Hannover nimmt das auch in diesem Jahr für zusätzliche Kontrollen zum Anlass.

Stichprobenartig wird im Bereich von Grundschulen überprüft, ob verkehrsgefährdend falsch geparkt wird. Damit sollen die Sicherheitsmaßnahmen der Polizei unterstützt werden. Die Kontrollen finden besonders dort statt, wo mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist.

Gerade in den Morgenstunden und zum Schulschluss in der Mittagszeit kommt es vielfach zu Parkverstößen.

Diese gefährden die Sicherheit des Schulweges, wenn zum Beispiel auf Gehwegen, in Kreuzungsbereichen und Straßeneinmün-dungen oder im absoluten Halteverbot vor den Schulen geparkt wird.

Gerade kleineren Kindern wird dadurch die Sicht genommen und sie können den Verkehr nicht einschätzen.

Hinweise auf besondere Brennpunkte werden beim Verkehrsaußendienst montags bis donnerstags von 8.30 bis 16 Uhr, freitags von 8.30 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 168-44693 gern entgegengenommen.

HCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: