Start > Dies und Das > Sport > 13. September: Verkehrseinschränkungen beim 17. SportScheck Run
(Foto: Themenfoto)
Sport

13. September: Verkehrseinschränkungen beim 17. SportScheck Run

Hannover – Aufgrund des SportScheck Runs am Freitag (13. September) wird es im Streckenbereich und in den umliegenden Straßen zu Verkehrseinschränkungen kommen, die hauptsächlich die Innenstadt von Hannover betreffen.

Die Veranstaltung setzt sich aus dem Kinderlauf und den drei Hauptläufen zusammen.

Kinderlauf:

Strecke: Georgstraße – Baringstraße – Osterstraße – Platz der Weltaustellung – Karmarschstraße – Kröpcke – Georgstraße.

Start: 19.30 Uhr

Hauptläufe:

Strecke: Georgstraße – Georgsplatz – Schiffgraben – Aegidientorplatz – Georgsplatz – Baringstraße – Osterstraße – Karmarschstraße – Leinstraße – Marktstraße – Breite Straße – Osterstraße – Friedrichswall – Karmarschstraße – Leinstraße – Burgstraße – Am Marstall – Schmiedestraße – Seilwinderstraße – Osterstraße – Große Packhofstraße – Georgstraße – Kleine Packhofstraße – Heiligerstraße – Limburgstraße – Georgstraße – Schillerstraße – Ernst-August-Platz – Bahnhofstraße – Kröpcke – Georgstraße.

Start 5 km-Lauf:        20.00 Uhr

Start 10 km-SpeedRun:   21.15 Uhr

Start 10 km-Lauf:       22.15 Uhr

Von der Veranstaltung sind nachfolgende Straßen mit Individualverkehr direkt betroffen:

Georgstraße – Georgsplatz – Schiffgraben – Aegidientorplatz – Georgsplatz – Baringstraße – Osterstraße – Karmarschstraße – Leinstraße – Marktstraße – Breite Straße – Osterstraße – Friedrichswall – Karmarschstraße – Leinstraße – Burgstraße – Am Marstall – Schmiedestraße – Schillerstraße – Ecke Schillerstraße/Ernst-August-Platz

Folgende Verkehrsmaßnahmen sind für Freitag (13. September) geplant:

  • Die Straßen um den Opernplatz (Georgstraße, An der Börse, Georgsplatz, Sophienstraße und Ständehausstraße) werden ab 12 Uhr komplett für den Individualverkehr gesperrt. Eine Aufhebung dieser Straßensperrung erfolgt am Sonnabend (14. September) bis spätestens 3 Uhr.
  • Im Start- und Zielbereich und im Bereich der Kinderlaufstrecke ist ab 12 Uhr bis 23.30 Uhr Halteverbot.
  • Entlang des Streckenverlaufs der Hauptläufe gibt es ein Halteverbot von 16.30 Uhr bis 23.30 Uhr.
  • Die übrigen Straßensperrungen werden ab 19.30 Uhr eingerichtet und zeitnah nach dem letzten Lauf , jedoch spätestens bis 24 Uhr aufgehoben. Teilweise bedeuten diese Straßensperrungen jedoch „nur“ eine Sperrung von einer oder zwei Fahrspuren der Laufrichtung, sodass der Individualverkehr teilweise weiterhin auf mindestens einer Fahrspur in Laufrichtung fahren kann. Dies betrifft die Straßen: Schiffgraben, Aegidientorplatz, Friedrichswall und Schmiedestraße.
  • Sperrung der Fahrspur Münzstraße in die Kurt-Schumacher-Straße ab 19.30 Uhr, sodass der Individualverkehr über die Goseriede auf die Celler Straße bzw. Otto-Brenner-Straße geleitet wird. Ebenso erfolgt eine Sperrung der Fahrbeziehung von der Goseriede in die Kurt-Schumacher-Straße. Anlieger*innen können durchfahren.
  • Die Fahrspuren bzw. Straßenabschnitte entgegen der Laufrichtung sind in der Regel normal befahrbar
  • Sofern es das Läuferfeld zulässt, wird der Individualverkehr in Kreuzungsbereichen der Streckenführung durchgelassen.

Auch die Buslinien der ÜSTRA und RegioBus sind von den Sperrungen betroffen. Nutzer*innen werden gebeten, sich über Fahrplan- und Streckenänderungen direkt bei den Unternehmen zu informieren.

Kraftfahrer*innen sollten die genannten Bereiche weiträumig umfahren. Es wird empfohlen, die Innenstadt von Hannover zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem ÖPNV – soweit möglich – zu besuchen.

Entsprechende Informationen über die Streckenführungen können unter nachtlauf-hannover.de eingeholt werden.

HCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: