Start > Auch interessant
Auch interessant

Große Dienstbesprechung 2017 der Regionsfeuerwehr

Seelze - Zukunftsthemen wie die Ausbildungssituation an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) sowie notwendige Investitionen in die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren bestimmen die Führungskräftetagung der 20 Stadt- und Gemeindefeuerwehren sowie 206 Ortsfeuerwehren der Region Hannover mit fast 300 Teilnehmern. Am Sonnabend, den 18.11.2017 fand im Haus der

Mehr....
Auch interessant

„Das Klo ist kein Mülleimer“: Kampagne zum Welttoilettentag

Hannover - Abfall gehört nicht in die Toilette: Mit der neu aufgelegten Öffentlichkeitskampagne „Das Klo ist kein Mülleimer“ will die Stadtentwässerung alle HannoveranerInnen dafür sensibilisieren, die Toilette nicht missbräuchlich zu benutzen. Zu diesem Zweck wurden rund 20.000 Postkarten an 200 CityCard-Stationen ausgelegt. Zudem wurde in den vergangenen Tagen entsprechend auf

Mehr....
Auch interessant

Neue Region-S-Karte kommt per Post

Hannover - In den nächsten Tagen bekommen rund 147.000 Menschen Post von der Region Hannover – mit der neuen Region-S-Karte, die zur vergünstigten Nutzung von Bussen und Bahnen im Tarifgebiet des Großraum-Verkehr Hannover (GVH) berechtigt. Karten-Inhaberinnen und -Inhaber erhalten außerdem ermäßigten Eintritt in den ErlebnisZoo Hannover. Die Zahl der Nutzerinnen

Mehr....
Auch interessant

Deutscher Startup Monitor 2017: Region Hannover/Oldenburg wieder unter Gründungs-Hotspots

Hannover - Erneut verzeichnet der Deutsche Startup Monitor (DSM) die Region Hannover/Oldenburg als einen von sechs GründungsHotspots in Deutschland. Initiiert vom Bundesverband Deutscher Startups ist die seit 2012 jährlich erscheinende Studie eines der wichtigsten Stimmungsbarometer für die Gründerszene in Deutschland. Im Beisein von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries wurden die Ergebnisse der

Mehr....
Auch interessant

Offizielle Dankesurkunden für Hochwasserhelferinnen und -helfer

Hannover - Nach anhaltenden Niederschlägen im Juli dieses Jahres in einigen Landkreisen - insbesondere in Süd- und Südostniedersachsen - war es zu teils größeren Überflutungen ge­kom­men. Die Schäden für Bürgerinnen und Bürger, für Unternehmen, die öffentliche Infra­struktur und die Land- und Forstwirtschaft waren zum Teil erheblich. Tausende Helferinnen und Helfer

Mehr....